Willkommen beim Batterietechnikum

Die Erzeugung, Speicherung und Nutzung von elektrischer Energie auf nachhaltiger und kosteneffizienter Basis für stationäre und mobile Anwendungen gehört zu den größten globalen Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte. Die Forschung und Entwicklung innovativer elektrischer Energiespeichersysteme erfolgt in verschiedenen Instituten des KIT und deckt in einem umfassenden, interdisziplinären Ansatz die gesamte Wertschöpfungskette ab. Ziel ist es, industriell anwendbare, kosteneffiziente Lösungen für die Energiespeicherung der nächsten Generationen zu entwickeln.

Im Batterietechnikum werden die Kompetenzen des KIT entlang der Wertschöpfungskette gebündelt und eine offene Technologieplattform für zukünftige elektrische Energiespeichersysteme aufgebaut. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung und Produktion neuer Materialien und Zellen sowie der Entwicklung von Batterien und der Integration zu einem Gesamtsystem. Parallel dazu werden neue Herstellungsverfahren für die kosteneffiziente Produktion dieser Batterien entwickelt und demonstriert.

Kohle KIT
HEMF

Materialforschung

Mehr
Reinraumarbeit KIT
wbk

Produktionstechnik

Mehr
Batteriezelle vor schwarzem Hintergrund KIT
IAM

Zellentwicklung und -tests

Mehr
Batteriespeicher vor blauem Himmel KIT
ETI

Energiespeichersysteme

Mehr

Aktuelles

nitpicker / Shutterstocknitpicker / Shutterstock
Neue Standards setzen: Technologietransfer durch Normen

Brennende Elektrofahrzeuge, heiß gewordene, aufgeplatzte Smartphones oder explodierende stationäre Speicher sind Schreckensbilder, die niemand am eigenen Leib erleben möchte.

Das KIT arbeitet  im Verbundprojekt ProLIB seit Anfang 2020 an verbesserten und fairen Testverfahren unter anderem gemeinsam mit der SOLARWATT GmbH, der CTC advanced GmbH und AVL Deutschland GmbH.

More
Markus Breig, KITMarkus Breig, KIT
Materialrecycling: Aus alten Batterien werden neue

Verbundprojekt LiBinfinity zielt auf energieeffizientes Recyclingkonzept für Lithium-Ionen-Batterien – KIT übernimmt Bewertung der Rezyklate

More
Energiespeicher für die ProduktionFraunhofer IWU
Projektstart »Energiespeicher in der Produktion« (ESiP)

Damit keine Kilowattstunde mehr ungenutzt bleibt: Fraunhofer IWU und Partner ebnen Energiespeichern den Weg in die Fabrik

Mehr
SolarparkMarkus Breig, KIT
Solarpark 2.0: Mehr Ertrag bei gleicher Fläche

 Im Forschungsprojekt Solarpark 2.0 arbeitet das KIT gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft daran, diese Verluste zu reduzieren. Innovative Schaltungen, neuartige Leistungselektronik und KI-gestützte Optimierung sollen Ausbeute und Lebensdauer von Anlagen steigern und die Betriebskosten senken. 

Mehr